vivab_left-nav_kontakt
vivab_top-nav03

Winterzeit ist die rechte Zeit zum Baumfällen

Nach der Baumschutz-Satzung geschützt sind alle Laubbäume, Walnuss-bäume und Esskastanien ab einem Stammumfang von 100 cm in einer Höhe von 100 cm über dem Erdboden. Unabhängig vom Stammumfang fallen folgende Bäume nicht unter den Schutz dieser Satzung: Pappeln, Weiden und Obstbäume sowie alle Nadelbäume, wenn sie nicht über einen Bebauungsplanoder der Landschaftsschutzgebiets-Verordnung geschützt sind.

Verstöße gegen die Baumschutz-Satzung, die Landschaftsschutzgebiets-Verordnung usw. stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und können mit einer Geldbuße bis zu 2.500,00 € geahndet werden.

Achtung:
Ein Antrag auf Befreiung muss schriftlich unter Angabe der Gründe bei der Stadt Göttingen – Fachdienst Umwelt - Untere Naturschutzbehörde – gestellt werden. Unterlagen und Nachweise sind vorzulegen. Bei genehmigten Fällungen kann eine Ersatzpflanzung ggf. auch eine Ausgleichszahlung gefordert werden.

Autor: Clemens Wenig, im Dezember 2009


<zurück zur Aktuell-Seite

Foto:  C. Wenig